DruckansichtSucheSitemapImpressumenglische Version

Fortbildungsveranstaltung „Niedrigstenergiehaus-Standard in der kommunalen Bauleitplanung

 

Chancen, Potentiale und Barrieren in der Praxis“ am 05. Dezember 2018, 9:00-16:30 Uhr, im Rathaussaal Emmendingen

Viele Städte und Gemeinden wollen ihre Vorreiterrolle im kommunalen Klimaschutz auch im so wichtigen Gebäudebereich bewusst wahrnehmen. Die EU Gebäuderichtlinie (EPBD) fordert den Niedrigstenergiehaus-Standard für kommunale Nichtwohnbauten ab 2019 und für private, beheizte Gebäude ab 2021. Doch wie lässt sich dieser Niedrigstenergiehaus-Standard realisieren? Welche Risiken und Chancen stehen sich in kommunalen Bauleitplanungen in der Praxis gegenüber? Antworten auf diese Fragen erhalten Sie am 5. Dezember 2018 in Emmendingen.

 

Unter dem Titel Niedrigstenergiehaus-Standard in der kommunalen Bauleitplanung – Chancen, Potentiale und Barrieren in der Praxis referieren Expertinnen und Experten aus ganz Deutschland über die Herausforderungen energieeffizienten Bauens. Die Veranstaltung richtet sich an Kommunen, Klimaschutzmanager*innen, Architekt*innen, Planer*innen und Energieberater*innen sowie die Wohnungswirtschaft. 

 

 

Die Anerkennung der Veranstaltung für die Architektenkammer und die Energieeffizienz-Expertenliste ist beantragt. Alle Teilnehmenden erhalten Bestätigungen.

 

Kosten:
Die Teilnahmegebühr beträgt 50,00 €. Vertreter*innen von Kommunen erhalten einen reduzierten Zugang in Höhe von 20,00 €.

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Keine Anmeldung mehr möglich!

Für Unternehmer*innen, die ihre Produkte oder Dienstleistungen gern auf der Veranstaltung im Rahmen eines Infostandes vorstellen möchten, haben wir ein besonderes Sponsoring-Angebot. Für 300,00 (netto) können Sie mit einem Infostand (ca. 1x2 Meter) auf der Veranstaltung präsent sein. Zudem können wir Ihr Logo auf den entsprechenden Veranstaltungsdokumenten (Programm, nachfolgende Bewerbungsmails, Homepage etc.) platzieren.

 

Das vollständige Programm finden Sie hier.

 

Bei Interesse oder allgemeinen Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

 

Antje Schwagereit
Klimaschutz und Öffentlichkeit
Energieagentur Regio Freiburg GmbH
0761/79177–19
schwagereit(at)energieagentur-freiburg.de