DruckansichtSucheSitemapImpressumenglische Version

Presseinfo 2017/4: Gut im Fluss: Lokaler Klimaschutz in Breisach am Rhein. Energiewendewoche vom 25. bis 30. September mit Gratis-Energieberatung

 

Breisach, 14.09.2017. Diskutiert wird der lokale Klimaschutz in Breisach am Rhein schon lange. Doch wie packt man ihn gezielt und regional stimmig an? Um das herauszufinden, gab die Stadt ein professionelles Klimaschutzkonzept in Auftrag. Ziel ist es, maximal Energie einzusparen, erneuerbare Energien zu nutzen und so langfristig den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Anfang 2015 legte die badenova dem Gemeinderat die unter lebhafter Bürgerbeteiligung erarbei-teten Ergebnisse vor. Nun konnte Breisach endlich aktiv werden: Die Stadt beschloss acht konkrete Sofortmaßnahmen.

Bild: L. Meyer, www.energieagentur-freiburg.de

„Vier davon sind entweder in Arbeit oder schon umgesetzt“, freut sich Baudezernent Stefan Baum. Er verweist auf Sanierungsfahrpläne für verschiedene kommunale Gebäude, z.B. der Grundschule Theresianum, deren Energiebericht dem Gemeinderat im Juli 2017 vorgestellt wurde. Darüber hinaus  berichtet er von der Gründung eines Klimaschutzbeirats sowie der neuen LED-Straßenbeleuchtung in Niederrimsingen, Oberrimsingen und Grezhausen. Auch die Planungen für die LED-Umstellung in der Kernstadt mit Hochstetten und Günd-lingen sind bereits abgeschlossen. Sind die Zuschüsse bis Ende des Jahres bewilligt, könnte sofort mit der Umstellung begonnen werden.

 

Besonders viel verspricht sich Baum von der Breisacher Energiewendewoche vom 25. bis zum 30. September. Organisiert von der Energieagentur Regio Freiburg, löse sie gleich zwei Klimaschutzvorhaben ein. Zum einen biete sie eine qualifizierte und kostenfreie Energieberatung für alle, die sich interessieren. Zum anderen erfülle sie das Versprechen eines lokalen Energietages.

 

„Wir müssen unsere Bürgerinnen und Bürger aktiv abholen. Nur mit viel Transparenz können wir sie in den Klimaschutz vor Ort einbinden“, erklärt Stefan Baum. Fünf Tage lang stehen zertifizierte Energieberater von 16 bis 19 Uhr im Rathaus für Einzelgespräche zur Verfügung. Am Samstag gipfelt die Woche in einem Energietag auf dem Weinfestgelände, angefüllt mit einem bunten Programm rund um das Thema Energie.

 

Wie im Konzept gefordert, hat die badenova ein eigenes, manuell pro Dachfläche erhobenes und damit sehr genaues Solarkataster entwickelt. Jede/r kann damit überprüfen, ob die eigene Dachfläche für die Nutzung von solarer Energie überhaupt geeignet ist. Am Energietag führen Fachleute vor, wie es funktioniert.„Das Klimaschutzkonzept richtet den Fokus auch auf die Entwicklung zukünftiger Baugebiete“, berichtet Bürgermeister Oliver Rein. Es sei durchaus denkbar, dass besondere Anreize für den Bau von Plusenergiehäusern geschaffen werden könnten.

 

Ein weiterer wichtiger Themenbereich ist die Elektromobilität. Die Verwaltung plant für den Eigenbetrieb Stadtbau die Anschaffung des  ersten E-Autos. Zudem sollen in der Stadt drei Ladesäulen aufgestellt werden. Wo, wird noch diskutiert. Im Gespräch sind Standorte vor dem Rathaus, am Heinrich-Ulmann-Platz und an der Helios-Klinik. Für Manuel Baur von der badenova muss bei der Platzwahl die reale Nachfrage ausschlaggebend sein. Nur so sei auch die Wirtschaftlichkeit gewährleistet.

 

In Zukunft soll ein/e Klimaschutzmanager/in den lokalen Klimaschutz ankurbeln und überwachen. Diese Stelle wird vom Land gefördert, vorausgesetzt ein Klimaschutzkonzept liegt schon vor. Die Anträge sind gestellt und befinden sich in der Genehmigungsphase. Wann es losgeht? „ Wir hoffen zum neuen Jahr“, sagt Stefan Baum.

 

Pressefoto - Klicken Sie hier!

 

Individuelle, kostenlose Energieberatung - schonen Sie Umwelt und Geldbeutel!
25. bis 29. September 2017, jeweils von 16 bis 19 Uhr, im Rathaus in Breisach am Rhein.

Anmeldung zur Energieberatung:
per Telefon unter  0761-79177-22 oder
per Mail bei hillenbach(at)energieagentur-freiburg.de

Unter allen Breisacher Hausbesitzer*innen, die eine Energieberatung in Anspruch genommen haben, wird ein Energiegutachten im Wert von 2400 Euro verlost!

Pressekontakt:
Trix Saurenhaus
Energieagentur Regio Freiburg GmbH
Tel: 0761-79177-16
saurenhaus(at)energieagentur-freiburg.de