DruckansichtSucheSitemapImpressumenglische Version

Presseinfo 2017/3: Nahwärmenetz Biederbach wird mit einer Feierstunde eröffnet

 

Bild: F. Krause, Nahwärme Biederbach GmbH

Biederbachs Nahwärmenetz ist fertig gestellt. Am 16. Juli laden die Geschäftsführer der Nahwärme Biederbach GmbH, Frank Krause und Bürgermeister Josef Ruf, von 13 Uhr bis ca. 17 Uhr zur Eröffnungsfeier beim Heizhaus der Schwarzwaldhalle, Dorf-Dobelstr. 1, ein.
Verschiedene Fachleute stehen dort  Interessierten für Fragen zur neuen Holzhackschnitzelanlage zur Verfügung.
Auch fürs leibliche Wohl ist gesorgt.

 

Der Startschuss fiel im November 2016, bereits im Dezember konnte das Rathaus Biederbach an die Nahwärmeleitung angeschlossen werden. Demnächst wird die neue Hackschnitzelanlage etwa 10 Liegenschaften in Biederbach über das Wärmenetz versorgen, knapp die Hälfte davon in kommunaler Hand. Frank Krause, Geschäftsführer der Nahwärme Biederbach GmbH, betont jedoch, dass das Netz zukunftsorientiert gebaut sei: „Wir haben schon heute die Leitungen für eine zukünftige Erweiterung des Netzes ausgelegt.“ Ziel sei es, möglichst viele Haushalte über die zentrale Hackschnitzelanlage mit Wärme zu versorgen. Denn diese Wärme ist nachhaltig, also ohne die Verbrennung fossiler Energieträger produziert. Und nicht nur die Wärme, sondern auch der für die Pumpen notwendige Strom wird in Biederbach nachhaltig aus einer eigenen PV-Anlage auf dem Dach der Nahwärmezentrale erzeugt. Betreiber der Anlage ist die Gemeinde gemeinsam mit der Bürgergenossenschaft Biederbach & Elztal eG.

Dass die Idee eines Nahwärmenetzes tatsächlich zum Projekt wurde, sei nicht zuletzt der vom Umweltministerium unterstützten und von der Energieagentur Regio Freiburg durchgeführten Kampagne EnergieRegion Südschwarzwald zu verdanken, so Krause. Hier seien Fördergelder geflossen, die gerade in der Projektentwicklungs- und ersten Planungsphase sehr geholfen hätten. Die neue Kampagne EnergieRegion hat inzwischen den Fokus gezielt auf die Unterstützung von Nahwärmeinitiativen gerichtet. Sie läuft bis zum Jahre 2019, Gemeinden und Initiativen können sich dafür bewerben.



Pressekontakt:
Trix Saurenhaus
Energieagentur Regio Freiburg GmbH
Tel: 0761-79177-16
saurenhaus(at)energieagentur-freiburg.de


Nähere Infos:

Nico Storz
Energieagentur Regio Freiburg GmbH
Tel: 0761-79177-21
storz(at)energieagentur-freiburg.de