DruckansichtSucheSitemapImpressumenglische Version

Attraktiver denn je: UM-Förderprogramm Klimaschutz-Plus


Gestatten Sie uns ein kleines Zahlenspiel:

 

2016 investierte die Gemeinde A 80.000 Euro in eine neue Holzkesselanlage, Gemeinde B und C im Jahre 2017 ebenfalls. Alle drei sparen mit dieser kommunalen Klimaschutzmaßnahme jeweils 600t CO2 ein, gerechnet über die Lebensdauer der Anlage.

Gemeinde A erhielt im Jahr 2016 dafür 16.000 Euro an Fördermitteln!
Gemeinde B hingegen kann ab 2017 mit 24.000 Euro rechnen!
Gemeinde C wird demnächst sogar mit 28.800 Euro gefördert …

… wie kann das sein? Hier finden Sie die Auflösung.


Ja, es fordert und es fördert:

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Ba-Wü unterstützt Kommunen beim Erreichen der gesetzten Klimaziele. Erst kürzlich hat es sein Förderprogramm Klimaschutz-Plus noch deutlich attraktiver gestaltet. Vielleicht stehen Sie und Ihre Kommune ja bereits in den Startlöchern? Vielleicht fehlen Ihnen dazu aber noch weitere Infos? Oder aber ein*e Experte*in, der/die Sie darin berät, wie Ihre Gemeinde in der Praxis von der Förderung profitieren kann?


Die Antragsfrist endet erst zum 30.11.2017, seit neuestem auch für das CO2-Minderungsprogramm – Sie haben also nichts verpasst!

 

Sie wollen es genau wissen?

Schauen Sie unter:
Klimaschutz-Plus

Oder rufen Sie uns an:
Julia Deutsch (Dipl.-Ing.)
Tel: 0761-79177-29

 

 

Ihre Ansprechpartnerin

Julia Deutsch

Dipl.-Ing.(FH) Energietechnik
Master of Engineering and Management


Tel.: 0761/79177-29
E-Mail: deutsch(at)energieagentur-freiburg.de