Workshop und Besichtigung „Gemeinsam an einem Strang ziehen – erfolgreich motivieren für das Nahwärmenetz“

 

Die Landkreise Ortenau, Emmendingen, Breisgau-Hochschwarzwald und die Stadt Freiburg haben ein großes Potential für Nahwärmenetze. Insbesondere im Schwarzwald sind in den vergangenen Jahren zahlreiche Nahwärmenetze auf Holzbasis, potentiell mit solarer Unterstützung, entstanden.

Um die Nahwärmenetze in der EnergieRegion gemeinsam voranzubringen bieten wir am 20. Oktober 2017 einen Workshop und eine Besichtigung an.

 

"Gemeinsam an einem Strang ziehen - erfolgreich motivieren für das Nahwärmenetz"

 

Jörg Dürr-Pucher ist Geschäftsführer der Clean Energy GmbH und berät seit vielen Jahren Gemeinden, Genossenschaften, Unternehmen und landwirtschaftliche Betriebe, die ein Nahwärmenetz umsetzen möchten. Dabei hat er viel Erfahrung gesammelt, wie man ein heterogenes Team motivieren kann, ein Nahwärmenetz effizient voranzubringen.

 

Die Heizzentrale in Teningen versorgt rund 50 Wohngebäude und ein Schulzentrum mit Wärme. Interessant sind vor allem die Leitwarte und die Visualisierungsmöglichkeiten, die die Heizzentrale bietet. Bezogen wird die Wärme im Wesentlichen aus der Abwärme einer nahen Hackschnitzelanlage und einer Biogasanlage. Auch eine moderne, hocheffiziente Übergabestation in einem Mehrfamilienhaus kann besichtigt werden.

 

Termin

 

Datum:          20. Oktober 2017

Uhrzeit:         13:00 - 17:00 Uhr

Ort:                Storchenhof Teningen, Bahlinger Straße 25, 79331 Teningen

 

Programm: Hier finden Sie das Programm der Veranstaltung.

Anmeldung: Hier können Sie sich für den Workshop anmelden.

 
                       Die Anmeldefrist endet am 16.10.17