DruckansichtSucheSitemapImpressumenglische Version

Jetzt anmelden: Auftaktkongress „Energieregion Effiziente Wärmenetze“ am 07. April 2017

 

Das Projekt EnergieRegion geht in die nächste Runde: Am 7. April findet der Auftaktkongress „Energieregion Effiziente Wärmenetze“ in Villingen-Schwenningen statt. Das Umweltministerium Baden-Württemberg fördert für weitere drei Jahre die Unterstützung von Nahwärmeinitiativen im Land.

In der Nachfolge des Projekts EnergieRegion Südschwarzwald - es endete 2015 - richtet die neue EnergieRegion-Kampagne den Fokus auf effiziente Wärmenetze. Denn nur wenige Klimaschutzmaßnahmen sind so effektiv wie der Bau eines Nahwärmenetzes: Ganze Gemeinden können auf einen Schlag mit umweltfreundlicher zukunftsfähiger Wärme versorgt werden. Ein beliebtes Beispiel ist die Gemeinde Niedereschach im Schwarzwald-Baar-Kreis. Angestoßen durch die Bürgerinnen und Bürger selbst bedient dort eine lokale Biogasanlage inzwischen mehr als 250 Gebäude per Nahwärmeleitung mit regenerativ erzeugter  Wärme. Allein im Jahr 2016 wurden auf diese Weise über eine Million Liter Heizöl und damit fast drei Millionen kg CO2 eingespart.

Die vom Land Baden-Württemberg unterstützte Kampagne „EnergieRegion“ will solche effizienten Nahwärmenetze im Schwarzwald und angrenzenden Regionen drei Jahre lang fördern. Unter der Schirmherrschaft von Umweltminister Franz Untersteller findet sie am 7. April in Villingen-Schwenningen ihren Auftakt in einem Kongress, organisiert von der Energieagentur Regio Freiburg. Neben Beiträgen aus der Wissenschaft informiert er über die Kampagnenziele und -angebote. Die Veranstaltung richtet den Fokus auf Förderbedingungen und zeigt erfolgreiche Umsetzungsbeispiele. In den Fachforen und Workshops geben Experten ihr Wissen weiter und es werden Trends und neue Technologien diskutiert.

 

Datum: 07. April 2017

Veranstaltungsort: Neue Tonhalle, Villingen-Schwenningen

Teilnehmerbeitrag: 35,00 Euro brutto

Programm: Programm als PDF zum Download

Hier geht's zur Online-Anmeldung.

 

Programm:

Moderation:


Tobias Bacher,  Energieagentur Schwarzwald-Baar-Heuberg
Jan Münster, Energieagentur Lörrach

9:00

Einlass und Empfang

09:30




Begrüßung 

Sven Hinterseh, Landrat Schwarzwald-Baar-Kreis

Ulrich Köngeter, Geschäftsführer Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH

9:45



Bedeutung von Wärmenetzen für Baden-Württemberg   

Schirmherr Minister Franz Untersteller MdL

10:15

 

Wärmeversorgung im Umbruch:
Wie werden wir in Zukunft heizen?

Prof. Dr. Ursula Eicker, HfT Stuttgart

10:45

Kaffeepause zur Vernetzung und Besichtigung der Ausstellung

11:15



 

Vorstellung Kampagne „EnergieRegion – effiziente Wärmenetze“

Nico Storz, Energieagentur Regio Freiburg GmbH

11:30



 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorbildliche Wärmenetze

Industrielle Abwärme im Nahwärmenetz Bonndorf
Bene Müller, solarcomplex/Peter Adler, Hans Adler OHG


Nahwärmenetze  – kommunale Drehscheibe für die Energiewende
Dr. Daniel Weiss, ElektrizitätsWerke Schönau

Fragen an die Referenten

12:15

Mittagspause zur Vernetzung und Besichtigung der Ausstellung

13:15

 



 




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Parallele Angebote – Workshops I

a. Fachplenum Solare Nahwärme – Erfahrungen aus realisierten Projekten und Potentiale für die Zukunft

Büsingen als Blaupause für solarunterstützte Wärmenetze:
Christoph Bühler, Geschäftsführer Ritter XL Solar GmbH

Solarthermie in kalten Wärmenetzen – effiziente Energienetze:
Ralf Winnemöller, Bosch Thermotechnik GmbH

Solarthermische Anlagen in österreichischen Biomassenetzen:
Detlev Seidler,S.O.L.I.D. GmbH


Moderation: Thomas Pauschinger, Steinbeis Forschungsinstitut solites

b. Wärmenetze erfolgreich auf den Weg bringen – Fördermittel, Software und die richtige Gestaltung des Umfelds

Dimitri Vedel, ISABEL/Bodensee-Stiftung
Helmut Böhnisch, KEA Baden-Württemberg

Moderation:
Konrad Raab, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden- Württemberg

14:30

Kaffeepause zur Vernetzung und Besichtigung der Ausstellung

15:00




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Parallele Angebote Workshops II

c. Workshop Motivation – wie überzeuge ich Anschlussnehmer, Gemeinderäte und Partner von meinem Projekt?

Jörg Dürr-Pucher, Clean Energy GmbH

Moderation: Tobias Bacher, Energieagentur Schwarzwald-Baar-Heuberg

d. Podiumsdiskussion:
Wärmeverbünde im Neubaugebiet – der falsche Weg oder die richtige Richtung?


Wärme vom Acker - Praxisbeispiel Wüstenrot:
Dr. Dirk Pietruschka, HfT/Envisage

Diskussionspartner:
Dietmar Zahn, Geschäftsführer Fachverband Sanitär-Heizung-Klima Baden-Württemberg


Moderation: Nico Storz, Energieagentur Regio Freiburg GmbH

ca. 16:00

 Abschluss und Ende der Veranstaltung

                

Schirmherrschaft:

 

Weitere Informationen:

Website EnergieRegion Effiziente Wärmenetze